© 2016 by Assiservice Pustertal OHG | Informationen zum Datenschutz

DATENSCHUTZBESTIMMUNGEN (DSGVO 679/2016)

Informationen über die Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß Art. 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) 679/2016

 

Gemäß Art. 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung  2016/679 des Europäischen Parlamentes und des Rates vom 27. April 2016 über den Datenschutz (im Folgenden "DSGVO" genannt),  informieren wir Sie im Folgenden über die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten in unserem Unternehmen. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir gemäß Art. 26 der DSGVO mit folgenden Versicherungsgesellschaften  gemeinsam Inhaber der personenbezogenen Daten sind: ALLIANZ AG, TUTELA LEGALE AG

1. Rechtsinhaber der Datenverarbeitung

ASSISERVICE PUSTERTAL D. HARPF & LINGG OHG

Europastr. 5 | 39031 Bruneck

Tel. +39 0474 531176 | Fax +39 0474 554395

info@assiservice.bz | assiservice.pustertal@pec.it

Beauftragte verantwortliche Personen  für die Datenverarbeitung im Unternehmen:

Harpf dott. Martin | Lingg Gerald

Für Fragen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten kontaktieren Sie uns bitte unter den angeführten Kontaktdaten.

 

2. Zweck der  Datenverarbeitung und Rechtsgrundlage für die Verarbeitung

a) Verarbeitung personenbezogener Daten zu Zwecken der Versicherungsvermittlung oder im Zusammenhang mit Tätigkeiten der Unterstützung und Beratung in Versicherungsfragen

Die persönlichen Daten, die Sie uns direkt zur Verfügung stellen oder die von uns erhoben werden, werden ausschließlich zu Zwecken der Versicherungsvermittlung oder im Zusammenhang mit Tätigkeiten der Unterstützung und Beratung in Versicherungsfragen (jeder Vorgang der Datenverarbeitung im Zusammenhang  mit der Verwaltung und Ausführung von Versicherungsverträgen sowie  jeder Vorgang im Zusammenhang mit der Präsentation und dem Vorschlagen von Versicherungsprodukten) sowie zur Erstellung eigener spezifischer Datenbanken, verarbeitet.  Ihre Daten sind ausschließlich für die Versicherungsvermittlung und -beratung bestimmt. Darüber hinaus erfolgt eine Datenverarbeitung der von Ihnen zur Verfügung gestellten oder bereits vorhandenen personenbezogenen Daten für die Abwicklung von Schadensfällen.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zu diesen Zwecken ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b) der DSGVO.

Alle übermittelten Daten werden daher ausschließlich zur Erfüllung der mit den angeführten Tätigkeiten verbundenen Verpflichtungen verarbeitet, insbesondere zur Eingabe der personenbezogenen Daten in die Computerdatenbanken (DB), zur Verwaltung der Ein- und Auszahlungen , zur Erfüllung der gesetzlichen Verpflichtungen und der von den Aufsichtsbehörden erlassenen Verordnungen. Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung für die vorgenannten Zwecke ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe c) der DSGVO.

Ihre persönlichen Daten werden unabhängig von den Agenturverhältnissen mit den verschiedenen Versicherungsgesellschaften und den Formen der gegenseitigen Zusammenarbeit mit anderen Versicherungsvermittlern (gemäß Gesetz Nr. 17. Dezember 2012, Nr. 221), verarbeitet. Für den Fall der Beendigung eines Agenturverhältnisses oder einer Kooperationsvereinbarung mit einem anderen Versicherungsvermittler ermächtigt der Betreffende den Inhaber der Datenverarbeitung ausdrücklich, alle seine Informationen, einschließlich der Daten über in der Vergangenheit abgeschlossene Versicherungsverträge (in Papier- und digitaler Form), zu verarbeiten und zu speichern, wobei diese Daten Bestandteil der eigenen Datenbanken (DB) sind.

Für die Zwecke der vorgenannten Verarbeitung kann der für die Verarbeitung Verantwortliche auch Kenntnis über die im Rahmen der in Art. 9 der DSGVO genannten besonderen Kategorien personenbezogener Daten (insbesondere personenbezogene Daten, die die rassische oder ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse oder philosophische Überzeugungen oder die Gewerkschaftszugehörigkeit, Daten über die Gesundheit oder das Sexualleben oder die sexuelle Ausrichtung der Person angeben) sowie über personenbezogene Daten über strafrechtliche Verurteilungen und Straftaten im Sinne von Art. 10 der DSGVO erlangen.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der von Ihnen angegebenen Daten, die zu den in Art. 9 der DSGVO genannten besonderen Kategorien personenbezogener Daten gehören, ist Ihre ausdrückliche Einwilligung gemäß Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a) der DSGVO.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit strafrechtlichen Verurteilungen und Straftaten nach Art. 10 der DSGVO ist im Rahmen der Genehmigungen und der Bestimmungen des Gesetzes oder der Vorschriften über die Feststellung der Haftung bei Unfällen oder Ereignissen im Zusammenhang mit Menschenleben sowie zur Verhütung, Feststellung und Gegenüberstellung von Betrug oder konkreten Risikosituationen für die ordnungsgemäße Ausübung des Versicherungsgeschäfts zulässig.

 

b) Verarbeitung personenbezogener Daten zu Werbe- und Marketingzwecken

Sofern Sie uns Ihre ausdrückliche Einwilligung gemäß Art. 7 der DSGVO erteilen, können Ihre personenbezogenen Daten auch für Werbe- und Marketingzwecke, wissenschaftliche oder statistische Untersuchungen,  für Umfragen über die Zufriedenheit mit der Qualität unserer Dienstleistungen sowie Marktforschungen, verarbeitet werden. Für die genannten Tätigkeiten dürfen sowohl traditionelle Kommunikationsinstrumente wie z.B. Papierpost und/oder Anrufe usw. als auch elektronische Kommunikationsmittel wie E-Mail, Fax, SMS, MMS, APP, Soziale Netzwerke (z.B. Facebook, Twitter, Linkedin, WhatsApp, etc.) verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zu diesen Zwecken ist die Einwilligung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a) der DSGVO.

 

c) Verarbeitung personenbezogener Daten zum Zweck der Weitergabe an Dritte zu Marketingzwecken

Sofern Sie uns Ihre ausdrückliche Einwilligung gemäß Art. 7 der DSGVO erteilen, können Ihre personenbezogenen Daten auch an Dritte Unternehmen weitergegeben und von denselben verarbeitet werden, die in den Bereichen Telekommunikation, im Bank-, Finanz- und Versicherungswesen und im IT-Bereich tätig sind.  Zulässig ist die Verarbeitung der Daten für Werbe- und Marketingzwecke  im Rahmen des Direktverkaufs von Waren und Dienstleistungen.

Für die genannten Tätigkeiten dürfen sowohl traditionelle Kommunikationsinstrumente wie z.B. Papierpost und/oder Anrufe usw. als auch elektronische Kommunikationsmittel wie E-Mail, Fax, SMS, MMS verwendet werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zu diesen Zwecken ist die Einwilligung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a) der DSGVO.

 

3. Angewandte Methoden der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten kann mit Hilfe von elektronischen oder automatisierten Mitteln erfolgen, insbesondere durch Datenbanken, die dem Verfasser gehören (oder vom Verfasser verwendet werden), mit Methoden und Verfahren, die zur Erreichung der oben beschriebenen Zwecke unbedingt erforderlich sind. Mit der Unterzeichnung dieses Dokuments ermächtigt der Betreffende den Inhaber der Datenverarbeitung, die vermittelten Versicherungsverträge auch digital zu erhalten und/oder zu speichern. Darüber hinaus werden für den Erhalt der notwendigen Daten auch Instrumente Fernkommunikation wie z.B. E-Mail, Fax, SMS, MMS, Facebook, Twitter, Linkedin, WhatsApp, usw. verwendet. In Bezug auf die oben genannten Zwecke erfolgt die Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten durch manuelle, computergestützte und telematische Hilfsmittel, um eben diese Zwecke zu erfüllen und auf jeden Fall die Sicherheit und Vertraulichkeit der Daten zu gewährleisten.

Der Inhaber der Datenverarbeitung trifft geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um die Grundsätze des Datenschutzes wirksam umzusetzen und die erforderlichen Garantien in die Verarbeitung zu integrieren, um die Anforderungen der DSGVO zu erfüllen und die Rechte der betroffenen Personen zu schützen. Der Inhaber der Datenverarbeitung trifft auch geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um sicherzustellen, dass standardmäßig nur die personenbezogenen Daten verarbeitet werden, die für den jeweiligen Verarbeitungszweck erforderlich sind. Die Behandlung erfolgt mit Systemen zur Speicherung, Verwaltung und Übermittlung der Daten, mit einer strikt zweckgebundenen Logik, basierend auf den in unserem Besitz befindlichen Daten und mit der Verpflichtung Ihrerseits, Korrekturen, Ergänzungen und/oder Aktualisierungen unverzüglich mitzuteilen.

 

4. Empfänger und alle Kategorien von Empfängern personenbezogener Daten

Die Verarbeitung der von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten erfolgt durch die von der verantwortlichen Stelle ausdrücklich und spezifisch benannten Personen, die am Sitz der verantwortlichen Stelle (Sitz und/oder Betriebsstätte) oder - falls vorhanden - an deren lokalen Standorten und/oder sonstigen Einrichtungen (Zweigstellen  usw.) tätig sind. Diese Personen, die dem Versicherungssektor angehören oder sich auf rein organisatorische Funktionen beziehen, verarbeiten Ihre Daten gemäß den Anweisungen des für die Verarbeitung Verantwortlichen, als Manager (Art. 28 DSGVO) oder als Beauftragter (Art. 29 DSGVO ) oder als Personen, die ausdrücklich dazu bestimmt sind, die Daten innerhalb der in den Verordnungen und den nationalen Rechtsvorschriften vorgesehenen Fristen zu verarbeiten, um den Bestimmungen der DSGVO zu entsprechen; dazu gehören Angestellte oder Mitarbeiter, die für die Strukturen des Vermittlers im Rahmen der ihnen zugewiesenen Funktionen und ausschließlich zum Zweck der Erreichung der in dieser Informationsschrift genannten spezifischen Zwecke tätig sind. Ihre Daten können - zur Erfüllung der in den primären und sekundären Referenz- und/oder Vertragsbestimmungen vorgesehenen Verpflichtungen - anderen Versicherungsvermittlern mitgeteilt werden (deren Identifikationsdaten in Form des Formulars 7B an den Vertragspartner übermittelt werden), mit denen der Inhaber der Datenverarbeitung Formen der gegenseitigen Zusammenarbeit angenommen hat oder annehmen wird (gemäß Gesetz Nr. 221 vom 17. Dezember 2012).

Die zur Verfügung gestellten Daten können von der verantwortlichen Stelle verarbeitet oder sogar an Dritte weitergegeben werden, wenn dies von den gesetzlichen und vertraglichen Verpflichtungen vorgesehen ist (an andere Parteien der Versicherungsbranche, wie z.B. Versicherer, Mitversicherer und Rückversicherer, Agenten, Subagenten, Versicherungsmakler; an Rechtsanwälte, Sachverständige und Werkstätten; Dienstleistungsunternehmen, die mit der Verwaltung, Abwicklung und Zahlung von Schadensfällen betraut sind, IT-Unternehmen die mit der Archivierung und Verwaltung sowie mit sonstigen Dienstleistungen technischer/organisatorischer Art betraut sind). Ihre Daten können auch an Unternehmen oder Fachleute weitergegeben werden, für welche die Übermittlung bestimmter Daten vorgeschrieben ist (z.B. Casellario centrale infortuni, Motorizzazione civile e dei trasporti in cocessione).  Wenn Sie Ihre ausdrückliche Einwilligung gemäß Art. 7 der DSGVO erteilen, können Ihre Daten auch im Rahmen des Direktverkaufs von Waren und Dienstleistungen an Personen aus den Bereichen Telekommunikation, Bankdienstleistungen, Finanzdienstleistungen, Versicherungen und IT (Informationstechnologie) weitergegeben werden, die sie für ihre eigenen Werbe- und Marketingzwecke gemäß den Bestimmungen von Absatz 2 Buchstabe c) der Informationen verarbeiten.

Die personenbezogenen Daten des Betroffenen unterliegen keiner Offenlegung.

 

5. Übermittlung personenbezogener Daten an ein Drittland oder eine internationale Organisation

 

Es werden keine personenbezogenen Daten in ein Drittland außerhalb der Europäischen Union oder an internationale Organisationen übermittelt.

 

6.  Aufbewahrungsfrist der personenbezogenen Daten

 

Die zu verarbeitenden personenbezogenen Daten werden in Übereinstimmung mit den Bestimmungen des Art. 5 Abs. 1 Buchst. e) der DSGVO,  in einer Form gespeichert, die die Identifizierung der betroffenen Personen für einen Zeitraum ermöglicht, der nicht länger als die Erreichung der oben genannten Zwecke ist, für die die personenbezogenen Daten verarbeitet werden.

Personenbezogene Daten werden nach folgenden Kriterien gespeichert:

  • für die Zeit, die unbedingt erforderlich ist, um die mit der Versicherungsvermittlung- und Beratung verbundenen Zwecke, für die sie bearbeitet werden, zu erreichen;

  • für die Zeit, die unbedingt erforderlich ist, um die zivilrechtlichen, buchhalterischen, steuerlichen und behördlichen Aufbewahrungspflichten zu erfüllen.

Nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist werden die von Ihnen mitgeteilten Daten gelöscht oder anonymisiert.

 

7. Rechte des Betreffenden

 

Gemäß Art. 15 ff. der DSGVO hat der Betreffende folgende Rechte:

  • Zugang zu seinen persönlichen Daten

  • die Berichtigung oder Löschung dieser Daten oder die Einschränkung der ihn betreffenden Verarbeitungen

  • Widerruf der Einwilligung zur Datenverarbeitung

  • die Übertragbarkeit der Daten im Sinne von Art. 20 der DSGVO

  • wenn sich die Verarbeitung auf Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a) oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a) stützt,den jederzeitigen Widerruf der Einwilligung unbeschadet der Rechtmäßigkeit der Verarbeitung aufgrund der vor dem Widerruf erteilten Einwilligung.

Unbeschadet anderer administrativer oder gerichtlicher Rechtsbehelfe hat der Betreffende, der der Auffassung ist, dass die eigene Verarbeitung gegen das DSGVO verstößt, das Recht, eine Beschwerde bei einer Kontrollbehörde einzulegen, insbesondere in dem Mitgliedstaat, in dem er seinen gewöhnlichen Aufenthalt, seine Beschäftigung oder den Ort hat, an dem die mutmaßliche Verletzung gemäß Artikel 77 der DSGVO erfolgt ist.

Zur Ausübung der oben genannten Rechte kann sich der Betreffende an die verantwortliche Stelle unter die in Punkt 1 dieses Aufklärungsschreibens angegebene Adresse wenden.

 

8. Ob die Bereitstellung personenbezogener Daten eine gesetzliche oder vertragliche Verpflichtung oder eine notwendige Voraussetzung für den Abschluss eines Vertrages ist und ob die betroffene Person verpflichtet ist, personenbezogene Daten anzugeben und welche Folgen die Zurückhaltung dieser Daten haben kann

 

Die Übermittlung personenbezogener Daten durch Sie und die anschließende Verarbeitung durch den Inhaber der Datenverarbeitung sind für den Aufbau, die Fortführung und die ordnungsgemäße Verwaltung der betreffenden Geschäftsbeziehung erforderlich; diese Mitteilung ist daher im Rahmen von Gesetzen, Verordnungen oder europäischen Gesetzen oder Bestimmungen (erlassen von gesetzlich dazu ermächtigten Behörden sowie Aufsichts- und Kontrollorganen wie z.B. der IVASS) als verbindlich anzusehen.

Die Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten kann auch für den Abschluss neuer Geschäftsbeziehungen oder für die Verwaltung und Abwicklung bestehender Rechtsbeziehungen oder für die Verwaltung oder Abwicklung von Forderungen unbedingt erforderlich sein.  Eine Weigerung Ihrerseits, die angeforderten personenbezogenen Daten anzugeben, kann es unmöglich machen, das bestehende Vertragsverhältnis zu vervollständigen und zu verwalten und somit auch keine Versicherungsverträge abzuschließen sowie Ansprüche zu verwalten und abzuwickeln. In Bezug auf die Verarbeitung der Daten für Marketingzwecke und/oder statistische Untersuchungen gemäß Absatz 2 Buchstabe b) und die Übermittlung an Dritte Unternehmen, die zu den oben genannten Kategorien gehören (zu Werbe- und Marketingzwecken) gemäß Absatz 2 Buchstabe c) ist die Angabe Ihrer persönlichen Daten lediglich fakultativ und Ihre Weigerung hat keine Auswirkungen auf die bestehenden oder im Entstehen begriffenen Rechtsverhältnisse.

 

9. Vorhandensein eines automatisierten Entscheidungsprozesses, einschließlich Profiling

 

Gemäß Artikel 13, Absatz 2, Buchstabe f) der DSGVO  teilen wir Ihnen mit, dass die erhobenen personenbezogenen Daten keinem automatisierten Entscheidungsprozess unterliegen, einschließlich der Profilerstellung gemäß Artikel 22, Absatz 1 und 4 der DSGVO.

 

10. Verarbeitung personenbezogener Daten zu einem anderen Zweck als dem, für den sie erhoben wurden

 

Beabsichtigt der Inhaber der Datenverarbeitung, die personenbezogenen Daten zu einem anderen Zweck als dem, für den sie erhoben wurden, weiterzuverarbeiten, so hat er der betroffenen Person vor der Weiterverarbeitung Informationen über diesen anderen Zweck und alle weiteren relevanten Informationen gemäß Artikel 13 Absatz 2 der DSGVO zu übermitteln.

Informationen über Cookies

Es gibt zwei Arten von Cookies:

Session-Cookies (vorübergehend): Diese Cookies werden gelöscht, wenn du deinen Browser schließt und sammeln keine Information von deinem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Information in der Form einer Sitzungsidentifikation, die die persönlichen Daten der Nutzer nicht speichert.


Persistent Cookies (permanent/gespeichert): Diese Cookies werden auf deiner Festplatte gespeichert, bis diese ablaufen (d. h. basierend auf deren Ablaufdatum), oder du diese löschst. Diese Cookies werden verwendet, um identifizierende Informationen über den Nutzer zu sammeln, wie Websurfing-Verhalten oder Bevorzugungen einer bestimmten Website.

Auf unserer Website werden folgende Cookies verwendet:

1. Name: hs - Life span: Session - Purpose: Security

2. Name: svSession - Life span: Permanent - Purpose: Communication between site owner and visitor

3. Name: XSRF-TOKEN - Life span: Persistent cookie - Purpose: Security